ANZEIGE
Die Automatisierung der Converting Branche im Fokus

20.10.2021 Die KOCH Industrieanlagen GmbH gehört zu den führenden Anbietern von vollautomatisierten Robotersystemen. Der Bereich Converting ist ein wichtiges Geschäftsfeld für die KOCH Industrieanlagen GmbH. Über 700 Anlagen hat der rheinland-pfälzische Spezialist für Robotersysteme bereits in Betriebe im In- und Ausland gebracht. Diese unterstützen Unternehmen in allen Fabrikbereichen und sorgen für eine Produktivitätssteigerung mit gleichzeitiger Kosteneffizienz.

Patentierte Erfahrung: Die robotergestützte Folien-Anlage Robot Flex Packer verpackt Rollen aus flexiblen Verpackungen mit Schnittbreiten von 50 mm bis 600 mm mittels Folienverschweißung.
© Foto: KOCH Industrieanlagen GmbH
Patentierte Erfahrung: Die robotergestützte Folien-Anlage Robot Flex Packer verpackt Rollen aus flexiblen Verpackungen mit Schnittbreiten von 50 mm bis 600 mm mittels Folienverschweißung.

 

Einer der wunden Punkte in den Prozessen der Converting Industrie ist das Handling und Verpacken von teilweise sehr unterschiedlichen Rollentypen. Um das zu lösen sind immer mehr vollautomatische Produktionsanlagen und Lösungen gefragt. An diesem Punkt setzt die KOCH Industrieanlagen GmbH an. Das Familienunternehmen entwickelt, plant und realisiert gemeinsam mit seinen Kunden leistungsstarke und flexible Robotersysteme. Diese können in allen Fabrikbereichen eingesetzt werden. Zu den Kunden gehören unter anderem Spezialisten wie LIVEO (Bilcare), Südpack, Sealed Air, Coveris, Wipak und Polifilm.

„In der Converting Branche verzeichnen wir einen deutlichen Trend hin zur Automatisierung von Anlagen, der sich durch die Corona-Pandemie zusätzlich verstärkt hat.“, so Jan-Henning Röseler, Produktmanager Converting der KOCH Industrieanlagen GmbH. © Foto: KOCH Industrieanlagen GmbH
„In der Converting Branche verzeichnen wir einen deutlichen Trend hin zur Automatisierung von Anlagen, der sich durch die Corona-Pandemie zusätzlich verstärkt hat.“, so Jan-Henning Röseler, Produktmanager Converting der KOCH Industrieanlagen GmbH.

„Wir verzeichnen in der Branche einen deutlichen Trend hin zur Automatisierung, der sich durch die Corona-Pandemie zusätzlich verstärkt hat. Die Treiber sind das verstärkte Bestreben nach einer hygienischen Produktion und der Wunsch, den Faktor Mensch als Fehlerquelle zu minimieren. Unternehmen, die diese Entwicklung versäumen, werden in Zukunft Probleme haben zu überleben“, erläutert Jan-Henning Röseler, Produktmanager Converting der KOCH Industrieanlagen GmbH. Darüber hinaus sind Anlagen gewünscht, die flexibel auf unterschiedliche Produkte und Losgrößen reagieren. Aus diesem Grund entwickelten die Automationsexperten den Robot Flex Packer, mit dessen Hilfe Rollen mit unterschiedlichsten Durchmessern vollautomatisch und mittels Folienverschweißung verpackt werden können. Die Software EasyReelLoader vereinfacht die Palettierung von Rollen immens, da per Knopfdruck neue Lagenbilder erstellt oder vorhandene angepasst werden können.
Text von Ralph Ammann

Effizient: Mit der selbstentwickelten Palettier-Software EasyReelLoader können Nutzer ganz einfach neue Lagenbilder erstellen oder vorhandene anpassen. © Foto: KOCH Industrieanlagen GmbH
Effizient: Mit der selbstentwickelten Palettier-Software EasyReelLoader können Nutzer ganz einfach neue Lagenbilder erstellen oder vorhandene anpassen.





Weitere Informationen zur KOCH Industrieanlagen GmbH und deren Leistungsspektrum finden Sie unter www.koch-roboter.de/converting.

 

 

Kontakt:

KOCH Industrieanlagen GmbH

Ringstraße 9

56307 Dernbach

 

+49 2689 9451-0

box@koch-roboter.de

www.koch-roboter.de
stats