TRESU
Neue Lösung für empfindliche und spezielle Lacke

19.01.2021 Der neue XL5i G3 Peristaltic Coating Circulator von TRESU (Kolding, Dänemark) sorgt für einen präzise geregelten und stabilen Durchfluss bei der kontaminationsfreien Beschichtung mit empfindlichen oder speziellen Dispersions- oder UV-Lacken für alle Druckanwendungen.

Der XL5i G3 von TRESU.
© Foto: TRESU
Der XL5i G3 von TRESU.

Die neue XL5i G3-Beschichtungsumwälzpumpe bietet neue Möglichkeiten in Bezug auf Automatisierung, Konnektivität sowie Füllstands- und Druckregelung und ermöglicht nun die vollständige und automatisierte Steuerung einer Reihe von hochwertigen Beschichtungsanwendungen mit empfindlichen und speziellen Beschichtungen wie Deckweiß, Gold- und Silbermetallic, Perlglanz, Blister, Hochglanz, Duft- oder Seidensofttouch-Effekten.

Volle Kontrolle über die Zirkulation

In Kombination mit einem Kammerrakelsystem und einer maßgeschneiderten offenzelligen Rasterwalze verfügt die TRESU XL5i G3 über separat eingebaute Zu- und Rücklaufpumpen, die die volle Kontrolle über die geschlossene Zirkulation vom Eimer zur Kammer ermöglichen, wo die Beschichtungsmasse die Zellen der Rasterwalze füllt. Dieses Control Pressure Technology System von TRESU verhindert jegliche Verunreinigung der Luft in der Kammer und eliminiert Mikroschaumbildung und unerwünschte Blasenbildung beim Druck.

Henrik Kristensen, VP TRESU Ancillary, kommentiert: "Beschichtungen, die Hochglanz, brillante Farben und ansprechende haptische Effekte erzielen, sind eine gute Möglichkeit, den Markenwert zu steigern – insbesondere für Luxus- und Körperpflegeverpackungen, bei denen eine differenzierende Wirkung am Point of Sale entscheidend ist. Allerdings hängt die Funktionalität dieser Beschichtungsarten von relativ großen Schichten ab, die heikel zu handhaben sind. TRESUs neue XL5i G3-Beschichtungsumwälzpumpe stellt sicher, dass diese Beschichtungsmedien sorgfältig mit präzisen Viskositäts-, Durchfluss- und Druckniveaus übertragen werden, wodurch garantiert ist, dass die gewünschten Druck- und Beschichtungsergebnisse erzielt und bei hohen Produktionsgeschwindigkeiten vollautomatisch und störungsfrei wiederholt werden können."

Grafische Benutzeroberfläche

Darüber hinaus optimiert das HMI mit der neuen grafischen Benutzeroberfläche mit intuitiven, universellen Symbolen, Signalen und Farben das Zeitmanagement der Bediener mit einer schnellen und einfachen Anleitung zu grundlegenden Start- und Betriebsbefehlen und der Möglichkeit, einen Schritt tiefer zu gehen und auf eine Reihe von automatisierten Betriebsmodi zuzugreifen.

Umfassende Datenprotokollierung mit statistischen Erkenntnissen für den Industrie 4.0-Betrieb ist jetzt über den Ethernet-Anschluss der TRESU XL5i G3 zur Realität geworden. Darüber hinaus ist die gesamte Plattform der neuen Umwälzpumpe zu 100 % modular und bereit, sich an zukünftige Bedürfnisse und Betriebsarten anzupassen, indem sie bei Bedarf zusätzliche Funktionen freischaltet.

Kurzum, der XL5i G3 gilt als überlegene Lösung für spezielle und empfindliche UV- oder wässrige Lacke und kann als Stand-alone-Produkt betrieben oder mit voller Software-Integration in eine bestehende Druckmaschine integriert werden.

www.tresu.com
stats