Labelexpo Europe
Terminverschiebung auf 2023

04.03.2022 Die Tarsus Group, Organisator der Labelexpo Global Series, hat den Termin der Labelexpo Europe 2022 verschoben. Die Veranstaltung findet nun vom 11. bis 14. September 2023 statt. Das Organisationsteam hat die Entscheidung getroffen, die Veranstaltung angesichts des erheblichen Drucks auf die Lieferkette, dem die europäische Etikettenindustrie derzeit ausgesetzt ist, und der sich schnell entwickelnden Situation in der Ukraine zu verlegen.

Die nächste Labelexpo Europe findet im September 2023 statt.
© Foto: Tarsus Group
Die nächste Labelexpo Europe findet im September 2023 statt.

Die Entscheidung ist das Ergebnis einer engen Konsultation mit Ausstellern, Verbänden und der gesamten Branche, von der viele direkt von der Verknappung von Komponenten und Materialien betroffen sind. Diese durch die Pandemie ausgelösten Engpässe haben sich in den letzten Monaten weiter verschärft, so dass die Lieferkette in Europa nun durch lange Vorlaufzeiten unterbrochen wird. Da die Veranstaltung in knapp zwei Monaten stattfinden sollte, sah sich das Veranstaltungsteam aufgrund der mangelnden Vorhersehbarkeit dazu veranlasst, den Termin im besten Interesse der Etikettengemeinschaft zu verschieben.

Eine sehr schwierige Entscheidung

Lisa Milburn, Geschäftsführerin der Labelexpo, erklärte: "Zunächst möchte ich mich für die Unterstützung bedanken, die wir von der Industrie erhalten haben, da viele von ihnen der Labelexpo Europe trotz der Probleme, mit denen sie derzeit zu kämpfen haben, zugesagt haben; wir wissen, dass die Entscheidung, die Messe zu verschieben, für sie ebenso enttäuschend ist wie für uns. Wir haben unermüdlich daran gearbeitet, die Probleme in der Lieferkette zu überwinden und die Messe zu veranstalten, die die Branche braucht, insbesondere angesichts der Herausforderungen der letzten beiden Jahre. Leider haben sich diese Probleme zum jetzigen Zeitpunkt als unüberwindbar erwiesen, so dass wir der Meinung sind, dass eine Verschiebung der Messe die verantwortungsvolle Entscheidung ist, die wir treffen müssen.

Engpässe bei Chips, Komponenten, Papier und Verbrauchsmaterial

Jules Lejeune, Geschäftsführer der FINAT, kommentierte ebenfalls: "FINAT hat volles Verständnis für die getroffene Entscheidung und unterstützt sie. Angesichts der bestehenden Knappheit an Chips und Bauteilen, der aktuellen Knappheit an Papier und anderen Verbrauchsmaterialien für die Herstellung von Etiketten und nun der großen geopolitischen Unsicherheiten aufgrund der Situation in der Ukraine gibt es einfach zu viele Hürden zu überwinden. Die FINAT bleibt ein stolzer Unterstützer der weltweit führenden Fachmesse für die Etiketten- und Verpackungsdruckindustrie. Wir bewundern unseren langjährigen Partner Labelexpo dafür, dass er diese äußerst schwierige Entscheidung getroffen und die Interessen der Branche in den Vordergrund gestellt hat."

Angesichts der Verschiebung der Labelexpo Europe wird die nächste große globale Veranstaltung für die Verpackungsdruckindustrie die Labelexpo Americas sein, die vom 13. bis 15. September 2022 im Donald E. Stephens Convention Center in Chicago stattfinden wird. Weitere bevorstehende Labelexpo-Veranstaltungen in diesem Jahr sind die Labelexpo Asia (28. Juni bis 1. Juli), die Labelexpo India (10. bis 13. November) und die Labelexpo South China (7. bis 9. Dezember).

www.labelexpo-europe.com
stats