ICE Europe 2019
Converting-Industrie steht vor zahlreichen Herausforderungen

01.02.2019

Die ICE-Awards sind ein Higlight der Weltleitmesse für den Converting-Sektor (Bild: MackBrooks)
Die ICE-Awards sind ein Higlight der Weltleitmesse für den Converting-Sektor (Bild: MackBrooks)

Vom 12. bis 14. März 2019 trifft sich die Converting-Branche zur 11. ICE Europe, der weltweit führenden Messe für die Verarbeitung von Papier, Film und Folie, auf dem Gelände der Messe München in Deutschland. Die diesjährige ICE Europe wird größer denn je sein. Mit 11.500m2 Nettogeschossfläche ist die gebuchte Standfläche gegenüber den Zahlen von 2017 um 4 % gewachsen. Darüber hinaus stieg die Zahl der Aussteller um 6 %. Mehr als 450 Aussteller werden auf der ICE Europe 2019 ihre Innovationen und neuesten Technologien präsentieren. Die wichtigsten Trends der Messe sind Digitalisierung, Individualisierung und Nachhaltigkeit, die auch bei den diesjährigen ICE Awards berücksichtigt werden. Mit Hunderten von Ausstellerprofilen und Produktinformationen steht die Messevorschau nun allen Besuchern in Print und Online zur Verfügung. Die gedruckte Version enthält auch Fachartikel über Nachhaltigkeit in der verarbeitenden Industrie.

Im Mittelpunkt der diesjährigen ICE Europe stehen die Digitalisierung der Fertigung, die Individualisierung von Produkten und die Nachhaltigkeit von Materialien und Prozessen. Damit deckt die Fachmesse weiterhin die wichtigsten Trends ab. „Die Converting-Industrie steht vor vielfältigen Herausforderungen: Auf der einen Seite eine wachsende Nachfrage nach nachhaltigen Produkten und strengere regulatorische Anforderungen, z. B. neue Gesetzesvorschläge. Andererseits der Wunsch der Verbraucher nach individuellen, hochwertigen Produkten und Verpackungslösungen sowie neue Entwicklungen und Möglichkeiten, die Industry 4.0 bietet“, erklärt Liljana Goszdziewski, Messedirektorin der ICE Europe, im Auftrag des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions. „Die ICE Europe 2019 ist der zentrale Treffpunkt für die internationale Converting-Branche, um die bestmöglichen Wege zu finden, um diese vielfältigen Herausforderungen in vielversprechende Möglichkeiten umzusetzen“, so Goszdziewski weiter.

Die Digitalisierung und die damit verbundenen intelligenten Produkte und Verpackungen bleiben ein wichtiger Trend bei der Verarbeitung. Daher präsentiert die ICE Europe 2019 erstmals eine eigene Special Film & Extrusion Area für den Wachstumsmarkt der Spezialfolien.

Zum zweiten Mal werden Best Practice, Exzellenz, Innovation und außergewöhnliche Leistungen mit den ICE Awards auf der ICE Europe 2019 ausgezeichnet. Die Aussteller haben die Möglichkeit, eine Auszeichnung in einer von vier Kategorien zu gewinnen, die derzeit in der Branche am wichtigsten sind: "Digital Converting Solutions", "Sustainable Products and Manufacturing Processes", "Efficient Production Solutions" und "Special Film Innovations". Zahlreiche Aussteller aus verschiedenen Ländern haben ihre Beiträge für die Online-Voting eingereicht.

Ab dem 29. Januar 2019 ist die Converting-Community eingeladen, in jeder der vier Kategorien auf der ICE Europe-Website für ihren Favoriten zu stimmen. Die Online-Abstimmung endet am Dienstag, 19. Februar 2019, um Mitternacht. Die Gewinner werden am Dienstag, den 12. März 2019, im Rahmen einer offiziellen Preisverleihung geehrt. An dieser Feier können alle Aussteller und Besucher teilnehmen.

Die ICE Europe 2019 findet in den Hallen A5 und A6 der Messe München statt. Die 4. Ausgabe von CCE International ist wieder gemeinsam mit ICE Europe angesiedelt und findet in Halle B6 statt. Beide Veranstaltungen sind am Dienstag, 12. März 2019, und am Mittwoch, 13. März 2019, von 9.00 - 17.00 Uhr und am Donnerstag, 14. März 2019, von 9.00 - 16.00 Uhr geöffnet.

stats