GSE Dispensing
Einführung eines modularen Spendersystems für wechselnde Farbanforderungen

25.02.2022 Auf der Labelexpo Europe 2022 stellt GSE (Stand 7D59) die neue Flexibilität seiner Colorsat-Farbspendesysteme vor, mit denen Marken-Spotfarben für Etiketten und Verpackungen präzise und schnell hergestellt werden können. Außerdem erweitert das Unternehmen sein Softwarepaket GSE Ink Manager um neue Funktionen für das Farbmanagement und die Optimierung der Farblogistik.

Das Farbdosiersystem Colorsat von GSE verfügt über ein neu gestaltetes Grundgerüst mit Platz für mehr Grundstoffe und eine Vielzahl von Konditionierungsgeräten.
© Foto: GSE
Das Farbdosiersystem Colorsat von GSE verfügt über ein neu gestaltetes Grundgerüst mit Platz für mehr Grundstoffe und eine Vielzahl von Konditionierungsgeräten.

Die Colorsat-Farbdosiersysteme des Unternehmens zeichnen sich durch einen neu gestalteten, leichten und schlanken Rahmen für die Basiskomponenten aus. Dies bietet mehr Platz für Pumpen, Rührwerke und Heizungen, um die empfindlichen Druckfarben, die an den Dispenser angeschlossen sind, optimal zu pflegen.

Verbesserte modulare Bauweise

Maarten Hummelen, Marketingleiter bei GSE, kommentiert: "Das verbesserte modulare Design des Colorsat-Dispenser-Backbones ermöglicht es Druckereien, die Farbküche mit minimaler Unterbrechung an sich ändernde Anforderungen anzupassen, wie z. B. an Neuformulierungen oder den Übergang zu einem neuen Farbset."

Darüber hinaus sind die Tintenpumpen getrennt von den Basis-Tintenbehältern angeordnet. Dies ermöglicht einen einfacheren Austausch der Behälter, was ideal für die Rückverfolgbarkeit ist. Außerdem können größere ½"- oder ¾"-Pumpen zum Pumpen und Umwälzen hochviskoser Tinten oder größerer Mengen eingesetzt werden. Ergänzt wird die Erweiterung des Dosierprogramms durch neue optionale kabellose Scanner sowie QR-Code-Lesegeräte, mit denen sich sowohl die Grundfarben des Farbherstellers als auch die von der Druckmaschine zurückkommenden Farben bequem einbuchen lassen.

Das Programm der automatischen Colorsat-Farbspender von GSE vermeidet Makulatur, Fehler und Verzögerungen bei der Farbvorbereitung und kann den Farbverbrauch um bis zu 30 % senken. Sie sind auf hohe Volumen und die Anwendungsanforderungen zugeschnitten und für UV-, LED-UV-, migrationsarme, wasserbasierte und lösemittelhaltige Farbsätze sowie für Flexo-, Tiefdruck- und Siebdruckverfahren erhältlich. Auf dem Stand wird das manuelle Tischgerät Colorsat FCS ausgestellt, das für die Dosierung kleinerer Mengen geeignet ist.

Neue GSE Ink Manager Softwareprogramme für rationalisierte Prozesse

GSE stellt außerdem Erweiterungen für den GSE Ink Manager vor, ein Softwarepaket mit mehreren Programmen zur Rationalisierung farbbezogener Prozesse im Arbeitsablauf, die Kosten sparen, die Reaktionsfähigkeit verbessern und die Einhaltung von Vorschriften in sicherheitssensiblen Märkten ermöglichen. Das modulare Softwarepaket GSE Ink manager umfasst optionale Programme für die effiziente Wiederverwendung von Druckfarben, die Durchführung von Farbkorrekturen und -anpassungen, den Einkauf und die Rückverfolgung von Farbchargen durch die Lieferkette. Darüber hinaus ermöglichen Berichtsprogramme eine Echtzeit-Lagerkontrolle und Auftragskalkulation.

Auf der Messe wird GSE die Fähigkeit des GSE Ink Manager hervorheben, sich in andere Softwarepakete zu integrieren, die für die Verwaltung des Arbeitsablaufs der Druckerei verwendet werden, wodurch Zeit gespart und doppelte Eingaben vermieden werden. Es wird eine neue Schnittstelle zur ERP-Plattform von CERM mit dem GSE MIS connect-Paket und eine Schnittstelle zur Farbrezeptursoftware mit GSE Color connect zusammen mit einem X-Rite-Spektralphotometer vorgeführt.

Darüber hinaus stellt GSE eine neue Softwarefunktion zur unabhängigen Programmierung der Rühr- und Umlaufbewegung von Druckfarben, neue webbasierte Managementberichte und Verbesserungen des Moduls zur Verwaltung von Rücklauffarben vor.

Effizientere interne Prozesse

Maarten Hummelen sagt: "Angesichts steigender Rohstoffpreise, politischer Instabilität und unterbrochener Lieferketten ist es für Etiketten- und Verpackungshersteller von größter Bedeutung, die internen Prozesse so effizient und flexibel wie möglich zu gestalten. Die modularen Farbspende- und Softwarelösungen von GSE gehen auf diese Herausforderungen ein, indem sie durch die Automatisierung von Prozessen Verschwendung und Verzögerungen ausschließen – was zu einem geringeren Farbverbrauch und mehr Produktionszeit führt.“

"Den Besuchern wird empfohlen, ein Beratungsgespräch am Stand zu vereinbaren, um zu erfahren, wie die Farblogistik dazu beitragen kann, die Gewinnspannen zu schützen und in unsicheren Zeiten Wettbewerbsvorteile zu erhalten", fügt er hinzu.

Die Labelexpo Europe 2022 findet vom 26. bis 29. April 2022 auf der Brussels Expo in Brüssel statt.

www.gsedispensing.com
stats