TRESU
Eine neues Level in der Beschichtungstechnik für kleine Druckauflagen

31.08.2020 Als Antwort auf häufige Kundenanfragen präsentiert TRESU (Kolding, Dänemark) nun eine erweiterte und verbesserte Version von TRESU iCoat II. Diese weiterentwickelte Version ist optimiert für Beschichtungsanwendungen bei digitalen Druckaufträgen in Kleinauflagen, die schnelle Auftragswechsel erfordern und eine Geschwindigkeit von bis zu 6.000 Bogen/Stunde erreichen, wobei Papierformate bis zu B2 verarbeitet werden können.

iCoat II von TRESU.
© Foto: TRESU
iCoat II von TRESU.

Laut TRESU bietet iCoat II den schnellsten Auftragswechsel der Branche mit einem 30-Sekunden-Sleeve-Wechsel, einem Proof-Tray für das Proofing bei laufender Produktion und einem Rezeptspeicher, der komplexe Auftragsdetails auf Knopfdruck abruft.

Einzigartige Modularität

Mit der einzigartigen Modularität der neuen TRESU iCoat II Plattform sind jetzt Maschinenkonfigurationen verfügbar, die jedem individuellen Kundenbedarf gerecht werden. Jede Konfiguration kann zu einem späteren Zeitpunkt geändert und weitere Module hinzugefügt werden, um mögliche zukünftige Änderungen im Druckbetrieb der Markeninhaber oder saisonale Schwankungen bei Kleinauflagen zu berücksichtigen.

Kunden kaufen nur das, was sie brauchen – nicht mehr und nicht weniger

Die modulare TRESU iCoat II zielt auf eine breite Palette von Konfigurationen ab – von einer Kombi-Lackiermaschine mit Doppellacksystem und getrennten WB- und UV-Kreisläufen für allgemeine Faltschachtelanwendungen bis hin zu einer effizienten Doppellackiermaschinenkonfiguration mit fortschrittlicheren Single-Pass-Finishing-Verfahren für High-End-Karton. Für pharmazeutische Verpackungsanwendungen kann ein Inspektionsförderbandmodul hinzugefügt werden, das die Rückverfolgbarkeit und Inspektion von individuell gekennzeichneten Einheiten ermöglicht.

Ronni Nielsen, VP TRESU Solutions Division, kommentiert: "Wir haben den TRESU iCoat II auf ein neues Niveau gehoben. Mit dieser modularen Stand-alone-Version können die Converter jetzt die Anforderungen des Digitaldrucks für schnelle Auftragswechsel erfüllen und mit großer Flexibilität auf neue Aufgaben umsteigen.“

Jede Konfiguration von TRESU iCoat II basiert auf der bewährten TRESU Flexotechnologie mit echter TRESU Rakelkammer und Lackversorgung.

www.tresu.com
stats