H.B. Fuller
Glymofreie Flextra-Klebstoffe

21.11.2019 Die H.B. Fuller Europe GmbH (Zürich, Schweiz) hat eine Reihe von Produkten ohne Epoxysilan, allgemein bekannt als z.B. Glymo, innerhalb der Flextra-Produktreihe von Klebstoffen für flexible Verpackungen auf den Markt gebracht. Der renommierte Klebstofflieferant bestätigte auch, dass diese Reihe weder Organozinn noch BPA enthält und dass bestimmte Qualitäten frei von zyklischen Estern sind.

Die Lebensmittelsicherheit kann mit den Flextra-Klebstoffen von H.B. Fuller erhöht werden.
© Foto: H.B. Fuller
Die Lebensmittelsicherheit kann mit den Flextra-Klebstoffen von H.B. Fuller erhöht werden.

Diese Modifikation gibt Convertern und Lebensmittelherstellern die Gewissheit, dass sie, wenn sie einen der Flextra-Klebstoffe von H.B. Fuller für ihre flexiblen Verpackungen verwenden, sich für eine konforme und lebensmittelechte Klebstofflösung entscheiden, die ihnen die gewünschte Leistung bietet.

Wachsende Regulierung

Diese Gewissheit ist zu einer Zeit, in der Converter und Lebensmittelhersteller mit zunehmender Regulierung und erhöhtem Druck der Verbraucher konfrontiert sind, von entscheidender Bedeutung.

Die Flextra-Produktpalette umfasst sowohl lösungsmittelbasierte als auch lösungsmittelfreie Produkte für mittlere und hohe Leistungsanforderungen. Individuelle Lösungen bieten auch zusätzliche Vorteile wie Raumtemperaturhärtung, schnelle Aushärtung und PAA-Verfall sowie die Möglichkeit, ein aliphatisches System zur vollständigen Vermeidung von PAA einzusetzen.

Ersetzen von Glymo

Die Neuheit von H.B. Fuller entspricht den Empfehlungen von FEICA, dem Verband der europäischen Kleb- und Dichtstoffindustrie, dass die Mitglieder Glymo bis Mitte 2020 in Lebensmittelverpackungsklebstoffen ersetzen sollen. Diese folgen den Leitlinien der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), dass Glymo, das typischerweise zur Verbesserung der Haftung auf anorganischen Oberflächen wie Aluminium- oder SiOx-beschichteten Folien verwendet wird, ein genotoxisches Potenzial hat. Es wird erwartet, dass sich die regulatorische Klassifizierung in Kürze von 10ppb auf 0,15ppb ändern wird.

www.hbfuller.com
stats