Vetaphone
Rekordjahr für die Vorbehandlungspioniere

06.12.2021 In einem Jahr, das von Reisebeschränkungen und Lockdowns geprägt war, hat Vetaphone (Kolding, Dänemark), der führende Hersteller von Oberflächenbehandlungstechnologie, alle bisherigen Umsatzrekorde übertroffen.

Der neu eröffnete Showroom in Dänemark ist eine ständige Ausstellung von funktionierenden Oberflächenbehandlungssystemen für persönliche oder Online-Präsentationen und Vorführungen.
© Foto: Vetaphone
Der neu eröffnete Showroom in Dänemark ist eine ständige Ausstellung von funktionierenden Oberflächenbehandlungssystemen für persönliche oder Online-Präsentationen und Vorführungen.

Der Zeitraum seit Beginn des ersten Lockdowns im April 2020 hatte erhebliche Auswirkungen auf den Welthandel und die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Geschäfte tätigen. Daher ist Vetaphone mehr als erfreut, einen enormen Auftragsanstieg in allen Bereichen verzeichnen zu können, der dazu führte, dass das Unternehmen am Jahresende nicht nur die eigenen Erwartungen, sondern auch alle vorherigen Jahre in der langen Geschichte des Unternehmens übertreffen wird.

Anpassung an neue Handelsbedingungen

Kevin McKell, VP Sales & Marketing, erklärt: "Wir haben die Situation schnell eingeschätzt und unseren Vertriebs- und Marketingansatz an die neuen Geschäftsbedingungen angepasst. Da Reisen entweder unmöglich oder stark eingeschränkt waren, mussten wir alternative Wege für den persönlichen Kontakt mit den Kunden finden, und die Maßnahmen, die wir ergriffen haben, haben sich eindeutig bewährt!"

Da immer wieder Messen abgesagt wurden, traf Vetaphone die mutige Entscheidung, sich von der Teilnahme an allen zukünftigen Veranstaltungen, ob groß oder klein, zurückzuziehen. Stattdessen eröffnete das Unternehmen im Mai offiziell seinen neuen Showroom und Vorführraum, der vollständig mit funktionierender Corona- und Plasmatechnologie ausgestattet ist und sowohl persönliche als auch Online-Termine über einen Video-Stream bietet. In Verbindung mit dem angrenzenden Testlabor, das 2020 eröffnet wurde, verfügt Vetaphone nun über einen eigenen permanenten Messestand, der bei Bedarf rund um die Uhr verfügbar ist.

"Wir hatten eine großartige Kundenresonanz auf den neuen Showroom und die Tatsache, dass wir die Geräte tatsächlich vorführen können – etwas, das wir auf der drupa oder LabelExpo nie tun konnten – und es hat sich in Bezug auf die erhaltenen Aufträge wirklich ausgezahlt. Wir wissen, dass viele unserer Kunden uns wahrscheinlich nie in Dänemark besuchen werden – jetzt können wir unsere Technologie zu ihnen bringen, egal wo auf der Welt sie sich befinden."

Verfeinerte Nutzung der elektronischen Kommunikation

Die neuen Geschäftsbedingungen haben sich auch auf die Art und Weise ausgewirkt, wie das Unternehmen für sich selbst wirbt und seine Aktivitäten bekannt macht. Marketingleiterin Jeannette Woodman sagt: "Wir haben unseren Schwerpunkt schnell von einem 'breit angelegten' auf einen Ansatz verlagert, der viel stärker auf die verschiedenen Sektoren und Teile der Welt ausgerichtet ist. Durch die Verfeinerung unseres Einsatzes der neuesten elektronischen Kommunikationsmittel waren wir in der Lage, die Zielmärkte mit Informationen zu versorgen, die auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind – und das zu einem Bruchteil der Kosten, die für die Teilnahme an einer großen internationalen Messe anfallen würden!"

Für Vetaphone haben die neuen Handelsbedingungen neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnet, und neben einem Rekordumsatz im Jahr 2021 ist das Unternehmen weltweit zur Nummer Eins in der Oberflächenbehandlungstechnologie aufgestiegen. Wie Kevin McKell es ausdrückt: "Wir waren die Ersten, also ist es eine fantastische Leistung, in unserem 70. Jahr auch die Nummer Eins zu sein. Auf ins Jahr 2022!"

www.vetaphone.com
stats